Internetseite von Peter Hemetsberger

Hauptseite
Schule
Lernprogramm
Latein
  Texte
  Grammatik
  Lexikon
Lexikon (kleine Displays)
Griechisch
Informatik
Latinitas viva
Lehrbuch LLC
Vokabel und FormenVokabel und Formen - Lösungen KonjugationenPartizipKasuslehreKonjunktiv im Hauptsatz u NSKonjunktiv im Hauptsatz u NS - Lösungen
Übungen zu LLAII/9DeklinationenGerundium und Gerundiv

Gerundiv

A) attributiv
a) mit Überwiegen des Nominalbegriffs - puer laudandus: ein zu lobender Knabe; ein Knabe, der gelobt werden muß; ein lobenswerter Knabe
b) mit Überwiegen des Verbalbegriffs - ad naves delendas: (wörtlich: zu den zu zerstörenden Schiffen=) zur Zerstörung der Schiffe
castris occupandis: durch (das) Besetzen des Lagers
ad hostes fugandos: zum Vertreiben der Feinde; um die Feind in die Flucht zu schlagen
urbis expugnandae causa: wegen der Eroberung der Stadt; um die Stadt zu erobern
libri legendi gratia: wegen des Lesens des Buches= um das Buch zu lesen

Beachte: Bei diesen Wendungen (wie zB: nave delenda) liegt das Hauptgewicht der Aussage auf dem Verbum; daher gibt man das Verbum (deleo) mit einem Hauptwort (Zerstörung) wieder und hängt das Substantiv des Lateinischen Ausdrucks im Genetiv an (der Schiffe).

B) prädikativ
puer laudandus est: (wörtl.: der Knabe ist ein zu lobender=) der Knabe muß gelobt werden; man muß den Knaben loben
puer mihi laudandus est: (wörtl: der Knabe ist mir ein zu lobender=) der Knabe muß von mir gelobt werden; ich muß den Knaben loben
discendum est: (wörtl.: es ist ein zu lernendes=) es muß gelernt werden; man muß lernen
Beachte: Bei "puer mihi laudandus est" ist "mihi" ein Dativus auctoris (=Dativ des Urhebers). Für die Übersetzung gibt es zwei Möglichkeiten:
puer mihi laudandus est
- passiv: der Knabe muß von mir gelobt werden
- aktiv: ich muß den Knaben loben

Beispiele:

Diogeni se ipsum oliva coronanti, cum interrogatus esset, cur id fecisset, profitendum erat se iis, qui Olympiae vicerant, parem esse. Qui avaritia adductus sibi magna praemia danda esse censet, ei verendum est, ne minima re amissa sibi egestate (egestas, -atis f.: Mangel) moriendum esse arbitretur, cum tamen multo plura quam ceteri possideat. Caesar bello septem annorum in Gallia gesto etiam inimicis potentibus, in iis Pompeio et Catoni, timendus erat. Socrates quidem cum viris illustribus urbis Athenarum ita collocutus est, ut quidam putarent impudenti isti viro modum aliquem statuendum esse.

Lösungen:

Als Diogenes sich mit einem Ölzweig bekränzte, mußte er, nachdem er gefragt worden war, warum er das gemacht hat, erklären, dass er denen, die in Olympia gesiegt hatten, gleich ist.

Wer aus Habsucht (veranlasst) glaubt, dass ihm große Belohnungen gegeben werden müssen, der muss fürchten, dass er glaubt, dass er, falls er eine sehr geringe Sache verloren hat, aus Mangel sterben muss, obwohl er dennoch viel mehr besitzt als die übrigen.

Cäsar mußte, nachdem der einen Krieg  von sieben Jahren geführt hatte, auch von mächtigen Feinden, unter ihnen Pompejus und Cato, gefürchtet werden.

Sokrates freilich sprach mit berühmten Männern Athens so, dass gewisse glaubten, dass diesem unverschämten Mann irgendein Maß gesetzt werden muss.

Gerundium

Bildung:
Präsensstamm + nd + Endungen
a-Konjugation e-Konjugation kons. Konjug. i-Konjugation Mischkonjugation
1. -- -- -- -- --
2. lauda-nd-i mone-nd-i lege-nd-i audie-nd-i capie-nd-i
3. lauda-nd-o mone-nd-o lege-nd-o audie-nd-o capie-nd-o
4. lauda-nd-um mone-nd-um lege-nd-um audie-nd-um capie-nd-um
6. lauda-nd-o mone-nd-o lege-nd-o audie-nd-o capie-nd-o
Bedeutung
Das Gerundium wird im Deutschen mit dem substantivierten Infinitiv ausgedrückt, im Genetiv abhängig von einem Substantiv oder Adjektiv auch mit "zu"und Infinitiv.

zB. legere legendo discitur: lesen lernt man durch (das) Lesen
mira fuit eius ars decipiendi: wunderbar war seine Kunst des Täuschens/ Kunst zu täuschen
ad fugiendum: zum Fliehen/ um zu fliehen
desiderium videndi: Sehnsucht nach dem Sehen/ Sehnsucht zu sehen
studium discendi magnum est: der Eifer nach dem Lernen/ der Eifer zu lernen/ der Lerneifer ist groß.
in scribendo errare: sich beim Schreiben irren
facultas haec atque alia dicendi: die Gelegenheit (zum dieses und anderes Sagen=) dieses und anderes zu sagen
nihil agendo: durch Nichtstun
multa promittendo: (durch viel Versprechen=) durch viele Versprechungen